Die Vereinigten Königreiche von Zandara

Allgemeines Wissen

Zandara erstreckt sich von den Goldhügeln im Westen bis zum Rûhkkagrat im Osten und nimmt damit die gesamte Südküste der Sturmhafenbucht ein. Obwohl das Meer der Tausend Stürme unmittelbar im Westen an die Goldhügel anschliesst, sind diese erstaunlich trocken und geprägt von Mesas (Tafelbergen) und Aroyos (ausgetrockneten Bach- und Flussbetten). Ausser Ziegenhirten und Goldschürfern ist hier nicht viel anzutreffen.
Je weiter östlich man kommt desto fruchtbarer wird Zandara, bis sich schliesslich die endlosen Kornfelder bis hin zum Rûhkkagrat ausdehnen. Nicht umsonst wird Zandara auch die Brotkammer Valaronnes genannt.
Im Südosten geht das Rûhkkagrat in die Weite Ebene über und auf den Hochweiden bis hin zu den letzten Ausläufern des Rûhkkagrats sind die Fincas und Ranchos zu finden, wo die adligen Grossgrundbesitzer Vieh und Pferde züchten.
Auch wenn sich Zandara sehr gerne in die Weite Ebene ausbreiten würde, stehen nicht nur die benachbarten Biarolesi dagegen sondern vor allem die Khentari, die unumstrittenen Herrscher der Weiten Ebene.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License