Suthak der Wilde

Suthak ist ein typischer Picaellu mit mit rundem Kopf, fliehender Stirn und kräftigem vorsprigenden Kinn. Er hat glattes schwarzes Haar (meist zu Rossschwanz zurückgebunden), schwarzbraune Augen, ausgeprägte Brauenwülste und eine auffällig breite Nase. Er ist von untersetzter, stämmiger Gestalt mit breiten Schultern, die eine beinahe übermenschliche Kraft erahnen lassen.
Seine Bemalungen und Tätowierungen sind blau und weiss. Die traditionelle Kleidung der Picaellu besteht aus einem schmucklosen Lederkilt, mit Knochen- und Metallstücken verzierte und -stärkte Unterarmbänder und ebensolchen absatzlosen Schleppstulpenstiefel, die bis eine Handbreit über das Knie reichen.
Obwohl Gallus Caelicius Lavolenus dem Wilden seine traditionelle Kleidung belassen hat, hat er ihm alle Talismane und Fetische abgenommen, soweit er sie als solche erkannt hat.

Suthak hat seinem Namen als Wilder jede Ehre gemacht, denn mehr als einmal hat er in der Arena einem besiegten Gegner die Kehle herausgebissen und auch wenn er zu Trainingskämpfen zugelassen wird, stehen mindestens zwei Hauswachen mit Knüppeln und Scutum in nur wenigen Schritten Abstand bereit, um Suthak abzudrängen, wenn er wieder einmal zu weit geht.

Suthak der Wilde1

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License