Suraan

Allgemeines Wissen

Sie sind sehr gross und schlank, an der Grenze zu hager, gewachsen, erreichen die Männer doch Grössen zwischen 1 Schritt 4 Spann 5 Finger (1m90) und 2 Schritt 1 Spann 5 Finger (2m30) und wiegen dabei nur zwischen 70 und 100 Stein (kg). Die Frauen messen im Durchschnitt um die 1 Schritt 4 Spann 5 Finger (1m90) und wiegen um die 60 Stein (kg). Damit sind sie so gross wie die nichtmenschlichen Qhwemaani. Sie sind jedoch grobknochiger und obwohl körperlich stärker, weniger gewandt und nicht so harmonisch gebaut wie die Qhwemaani.
Die Suraanrasse ist sehr hellhäutig, von oft sehr bleicher bis zu einer rötlichen aber immer noch hellen Tönung, einige sind schon beinahe Albinos und haben kaum Körperbehaarung. Wegen der geringen Körperbehaarung treten die Männer immer glatt rasiert auf .Sie haben hellrote, -gelbe, blonde oder platinblonde Haare, selten sind schwarzbraun oder gar rabenschwarz anzutreffen, kraus bis gewellt sind weit verbreitet doch meistens sind sie glatt. Die Augenfarben reichen von hellblau oder violet zu tiefblau, grau tritt nur gelegentlich auf, noch seltener sind sie von hellem Grün.
Ihr Ursprungsgebiet haben die Suraan im Savindoc-Massiv. Die Suraan sind begabte Magier, grosse Krieger, Führer und Erbauer von Weltreichen. Jedoch kommen ihre Ambitionen ihrer Statur gleich. Obwohl sehr langlebig sind sie insbesondere seit der grossen Magierjagd vor etwas mehr als 1'000 Sonnenläufen im Niedergang begriffen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License