Strassen, Fährten & Pfade

In besiedeltem Gebiet sind immer Strassen von unterschiedlicher Qualität anzutreffen. Auf Ahbaron sind folgende Strassen anzutreffen.

Reichsstrasse

Eine erhöhte mit Steinen gepflasterte und regelmässig reparierte Strasse von gut 5m breite, die der schnelleren militäri­schen Bewegung im Kriegsfall und zur Erleichterung des Handelsverkehrs in Friedenszeiten dient. Gewaltige Brücken sind häu­fig Bestandteile dieses Strassentyps. Auf Karten der werden Reichsstrassen als als dickere schwarze Linie dargestellt.

Handelsstrasse

Eine erhöhte mit Kies bestreute und gelegentlich reparierte Strasse von 5m breite, die Handelszentren miteinander verbin­det, sofern diese nicht schon durch Reichsstrassen erschlossen sind. Brücken über Flüsser und Schluchten gehören ebenfalls zu Handelsstrassen, sind jedoch nicht nur aus Stein sondern öfters aus Holz. Wichtige Wahlfartsorte sind ebenfalls mit Handelsstrassen erschlosen. Auf Karten werden Handelsstrassen als dickere schwarze Strich-Linie dargestellt.

Lokalstrasse

Diese ungepflasterten und nicht mit Kies bestreuten Wege sind gerade breit genug (knappe 3m), einem Karren oder Wagen ein relativ leichtes Vorwärtskommen zu ermöglichen. Nur die bedeutensten Lokalstrassen verfügen über Brücken aus Holz über Flüsse und gelegentlich über Schluchten. Die meisten führen zu flachen Furten oder Fähranlegestellen bei Flüssen und Gewässern. Lokalstrassen verbinden Dörfer mit kleinen Städten und kleine mit grossen Städten. Auf Karten werden Lokalstrassen als als schwarze Punkt-Linie dargestellt.

Pfade

Trampelpfade, die oft gerade breit genug für ein einzelnes Pferd oder Karren sind. Dörfer und Weiler sind untereinander mit solchen Pfaden verbunden. Sie werden aber sehr schnell überwuchert (dazu braucht es nur wenige Einheiten), wenn sie nicht regelmässig benutzt werden. Auf Karten werden Pfade als schmalere schwarze Linie dargestellt.

Fährte

Eine kaum noch wahrnehmbare Spur von Zeichen, wie sie ein Wildwechsel hinterlässt oder selten benutzte Wege. Sie ver­schwinden noch schneller als Pfade (innert weniger Wochen). Fährten und unmarkiertes Gelände werden einander gleichgesetzt. Auf Karten werden Fährten als schmalere schwarze Strich-Linie dargestellt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License