Ovenaskis, der ewig Fragende bzw. der Gelehrte

Symbolik

Gottheit Sphäre Symbol Tugenden
Ovenaskis, der Allwissende Wissen, Lernen Drei Schriftrollen, Eule ausgeglichen, belehrend, geduldig, genau, gewissenhaft, neugierig, leicht chaotisch, sorgfältig, weise, wissbegierig

Allgemeines Wissen

Gott des Wissens als solches und dem ewigen Lernen.
Wirkt in den Geschichten häufig etwas unstrukturiert und steht im ständigen Disput mit seinem Schreiber Ivain, der sich unaufhörlich über das ganze Chaos beklagt, welches er nun wieder sortieren muss.

Trotz allen Jammern Ivains sind die beiden nie getrennt anzutreffen, was sich auch in den Tempeln niederschlägt. Die Ovenaskis-Ivain-Tempel sind gleichzeitig Sammlungen von Schriftstücken aus allen Epochen, von möglichst allen Kulturuschaffenden aus der ganzen bekannten Welt, Lehrstätte und Museum in einem.
Die Heiligen Hallen des Ovenaskis und Ivain in Oekynthos auf Kehpahlos in Hellyseia ist nicht nur der Muttertempel sondern der grösste Tempel in Enwhyar überhaupt. Die Goldene Halle des Wissens in Pyardont ist knapp gleich gross, dicht gefolgt von der Grossen Halle des Wissens in Pyardont. Bejadiz verfügt über einen eigenen Ovenaski-Ivain-Tempel, den Hort des Wissens, was beweist, wie sehr dem Trivenischen Städtebund an Wissen um des Wissens willen gelegen ist.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License