Die Schwesternschaft der Jaininitinnen

Allgemeines Wissen

Die Jaininitinnen sind ein reiner Frauenorden der Kirche des Reinigenden Lichts, dafür bekannt, sich um Kranke, Pflegebedürftige und Verletzte zu kümmern. Viele ihrer Schwestern sind meisterliche Heilerinnen und es wird erzählt, dass sie
Heiltränke herstellen können, die jede Verletzung und jede Krankheit heilt.

Schutzpatronin
Die Heilige Janine, eine verwitwete Adlige aus Valaronne, hat sich für den Rest ihres Lebens um Kranke und Pflegebedürftige gekümmert. Besonders arme Familien, die durch ein krankes Familienmitglied in ihrer Existenz bedroht sind, sind von ihr unterstützt worden. Sie hat sich nicht bloss um die Kranken sondern auch um deren Angehörige gekümmert.

Symbol & Erkennungszeichen
Die Janinitinnen tragen eine schlichte hellblaue Tracht mit weisser, weit ausladender Haube und weissem Skapulier. Ihre Kutte wird mit einer schlichten Kordel gegürtet, deren Farbe, besonders der Quasten, den Rang der Janinitin anzeigt (naturfarben Novizin, weiss Schwester, weiss mit schwarzer Quaste Oberin).
Als Heilige des Kultes des Reinigenden Lichtes tragen die Janinitinnen-Schwestern eine Pektorale, meist aus Holz, in stilisierter Form von Phareion, dem Lichtgreifen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License