Die Funkelechsen

Allgemeines Wissen

Die flugfähigen Funkelechsen sind in den Dschungeln und Regenwäldern im Inneren von Kohangoro beheimatet. Den Namen Funkelechsen tragen sie wegen ihrer Schuppenfärbung, die bei jedem Exemplar in der Farbe eines bestimmten Edelsteins funkelt. So gibt es Smaragdechsen mit glänzend grünen bis goldenen Schuppen, Saphir- und Rubinechsen in allen Spielarten der jeweiligen Blau- und Rottöne, am seltensten aber sind die Kristallechsen in diamantheller Färbung, deren Schuppen von regenbogenglänzendem Schein umgeben sind. Wie alt das Funkelechsen werden können ist bislang unbekannt.
Ihr Körper wird wird anderthalb bis maximal drei Spann (30 bis 60 cm) lang mit zwei Beinen, einem mindestens ebenso bis maximal doppelt so langen, sehr beweglichen Schwanz, einem langen Hals und einem ledrigen Schwingenpaar. Eine Funkelechse wiegt zwischen einem halben bis anderthalbem Stein (0.5 - 1.5 kg).
Funkelechsen haben normalerweise unabhängig ihrer Schuppenfarbe blaue bis grüne Augen, doch hängt ihre Augenfarbe von ihrer Gemütsverfassung ab und ein Besitzer lernt in der Regel besser sehr schnell, diese zu lesen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License